Impressum

 

 

 

Aktuelles

 

Neues im Überblick

 

 

 

"Die Nieren" - Neues Informationsangebot zu Ursachen, Vorsorge und Therapiemöglichkeiten chronischer Nierenerkrankungen

Der Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e.V. und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) haben gemeinsam ein neues Informationsangebot mit dem Titel „Die Nieren – Erkrankungen, Vorsorge und Therapiemöglichkeiten“ entwickelt.

 

Interessierte können die Broschüre „Die Nieren – Erkrankungen, Vorsorge und Therapie-

möglichkeiten“ unter info@dnev. de bestellen oder hier herunterladen. (1,72 MB)

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte können die Broschüren in größerer Stückzahl unter Organspende@bzga.de bestellen.

 

 

Anmeldung zum Deutschen Lipidapherese-Register

Die Stiftung für Nephrologie, der Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e.V., die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) und alle beteiligten Organisationen laden alle Kolleginnen und Kollegen herzlich ein, sich an diesem Register zu beteiligen, ganz unabhängig von einer Mitgliedschaft in der DGfN oder im DN (e.V.) oder in einer der anderen genannten Organisationen. Die Nutzer des Registers tragen dazu bei, die positiven Ergebnisse der Einzelbeobachtungen und der bisher vorliegenden Veröffentlichungen auf eine breite Datenbasis zu stellen und darüber hinaus bessere Informationen zur Patientenpopulation und Morbidität, zu Absenkraten, behandelten Volumina, begleitender Medikation und Verträglichkeit zu erhalten. Mit der Erfüllung der Forderungen des G-BA soll für Lp(a) der Bestand der Apherese gesichert werden.

 

Ab sofort können Sie sich für die Teilnahme anmelden.

 

Mehr dazu lesen Sie hier.

 

 

 

Die Broschüre "Dialyse auf Reisen"

liegt in der 12. Auflage mit mehr als 550 Adressen in Deutschland und einem internationalen Teil vor.

Über 90.000 Patienten in Deutschland leiden an einer chronischen Nierenerkrankung oder terminalen Niereninsuffizienz. Rund ein Viertel der Patienten ist nierentransplantiert, alle anderen sind zum Überleben auf eine regelmäßige Dialysebehandlung angewiesen. Das heißt aber nicht, dass Reisen damit aus dem Programm gestrichen sind. Vielmehr können auch längere Unternehmungen nach Belieben geplant werden, weil es für die Weiterführung der Behandlung sowohl im In- als auch im Ausland zahlreiche Möglichkeiten gibt.

Die Broschüre "Dialyse auf Reisen" ist vom Verband Deutsche Nierenzentren in der 12. Auflage herausgegeben worden. Auf 181 Seiten werden Informationen über 550 nephrologische Praxen und Dialysezentren in allen Teilen Deutschlands gegeben, in denen Gäste zur Behandlung willkommen sind. Der internationale Teil der deutsch/englischen Broschüre enthält Anschriften von Dialysezentren im benachbarten europäischen Ausland.

In der Rubrik "Feriendialyse" finden Sie immer den aktuellsten Stand der Adressen der DN-Dialysezentren. Patienten, die ins Ausland reisen, sollten rechtzeitig vor dem Start mit dem Dialysezentrum ihrer Wahl sowie mit ihrer Krankenkasse Kontakt aufnehmen und die Modalitäten klären. In Ländern, mit denen Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, haben Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung nur einen Rechtsanspruch auf die Kostenübernahme für die chronische Behandlung für höchstens sechs Wochen pro Kalenderjahr.


Die Broschüre "Dialyse auf Reisen" ist kostenlos und kann in der Geschäftsstelle angefordert werden. Bitte legen Sie eine Briefmarke im Wert von 1,45 Euro für den Versand bei.

 

Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e.V.

Immermannstraße 65 A

40210 Düsseldorf

 

 

 

Sonderdruck zur zentralen Beschaffungsstelle für Arzneimittel

Unter dem Titel "Dialysepatienten helfen Kassen sparen" erschien im Mai 2011 ein Sonderdruck der Zeitschrift "Der Nierenpatient" des Bundesverbands Niere e.V.

 

Sonderdruck als Download  (407 KB)

 

 

 

 

Kinderbuch "Meine kleine Nierenfibel"

Das Kinderbilderbuch „Meine kleine Nierenfibel“ liegt jetzt in seiner zweiten Auflage vor. Es ist ein Beitrag zur Gesundheitserziehung und soll Kindern ab etwa 3 Jahren die Nieren und ihre Funktion erklären. Die Charaktere Tina, Tim und Tom zeigen anhand einfacher Fragen und Antworten in lustigen Bildern, was die Nieren sind, welche Aufgaben sie haben und wie die Nieren gesund bleiben. Durch das Vorlesen werden sich auch die Erwachsenen, ob Eltern, Großeltern oder ErzieherInnen mit dem Thema beschäftigen. In einem besonderen zweiten Abschnitt des Buches werden den Vorlesern weitere Hintergrundinformationen angeboten.  „Meine kleine Nierenfibel“ ist ein kindgerechtes Sachbuch, das zum gemeinsamen Entdecken, darüber Sprechen, Hin- und Herblättern und Weiterlesen anregt.

Das Buch im Broschürenformat (21x21cm) ist eine Lizenzausgabe der Deutschen Nierenstiftung und kann direkt beim Verlag unter www.nierenfibel.de bestellt werden.

Preis 8,90 €/Stück, zzgl. Versandkostenpauschale 2,90 €

 

 

 

 

Seite 1 2 3   weiter »